Schule begleitet Fahren
 SitemapKontaktDatenschutzImpressum

Illegales Autorennen - ein Event wie jedes andere?


Name: Illegales Autorennen - ein Event wie jedes andere?
Thema: Illegale Autorennen
Methode: Textarbeit
Material / Medien: Arbeitsblatt
Fächer: Deutsch, Ethik, Pädagogik, Politik, Religion, Sozialwissenschaften
Einsatzort: Berufskolleg, Berufsschule, Gymnasium, Gesamtschule, Realschule, Hauptschule
Zeit: 1 Stunde, 2 Stunden
Schwerpunkte: Diskounfälle - Wochenendfahrten, Einstellung, Empfindungen, Extramotive, Fahrtypen, Geschwindigkeit, Illegale Autorennen, Imponiergehabe, Konflikte, Motorisierte Zweiräder, Risikoeinschätzung, Risikoverhalten, Selbstüberschätzung, Sozialverhalten, Unfallursache, Verantwortung

Illegales Autorennen - ein Event wie jedes andere?


Illegales Autorennen in Bielefeld; Quelle: dpa
Illegales Autorennen in Bielefeld; Quelle: dpa

Sachinformation

 

Die meisten kennen sie nur aus der Traumwelt Hollywoods: Autorennen durch Innenstädte, mit aufheulendem Motor, quietschenden Reifen und spektakulären Stunts. Illegale Rennen scheinen auf bestimmte Jugendliche aber auch einen ganz praktischen Reiz auszuüben. Ob spontan oder als Event vorbereitet, eine kleine Minderheit von jüngeren Fahrern holt sich auf diese Weise einen Kick. Flüchtige Recherchen im Internet zeigen, dass auch Videos solcher illegalen Rennen in einer bestimmten Szene ein Renner sind.

 

In der Praxis erweisen sich solche Rennen rasch als tödliches Risiko - für die Teilnehmer ebenso wie für unbeteiligte Passanten oder - wie in der folgenden Unterrichtsanregung - sensationshungrige Zuschauer.

 

Ziele

 

Die Schüler lernen das Gefahrenpotenzial von illegalen Wettrennen kennen und diskutieren die Motive, die Jugendliche bewegen, an solchen Rennen teilzunehmen oder sich als Zuschauer daran zu "unterhalten".

 

Zu nennen sind unter anderem: Austesten der eigenen Grenzen, Mutproben bestehen, Spaß haben bis ans Limit, Sensationslust, Frust und Ängste abbauen (Extramotive). Jugendliche, die solche Rennen durchführen, sind von der eigenen "Unverletzbarkeit" überzeugt; diese Haltung ermöglicht es ihnen, waghalsige Fahrmanöver vorzunehmen und große Risiken einzugehen.

 

Arbeitsblatt

 

Das Arbeitsblatt "Großeinsätze der Polizei gegen illegale Autorennen" beleuchtet das Thema am Beispiel einer Rennveranstaltung, bei der eine Zuschauerin ums Leben kam. Unter dem Pressetext finden Sie einige Fragen, die den Schülern als Einstieg in die Diskussion dienen können.

 


Druckversion


Schule-begleitet-Fahren.de ist eine Initiative von: <br> <br>Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten <br>Deutsche Verkehrswacht e.V. <br>Gemeindeunfallversicherungsverband Westfalen-Lippe <br>Rheinischer Gemeindeunfallversicherungsverband <br>Landesverkehrswacht Nordrhein-Westfalen <br>