Schule begleitet Fahren
 SitemapKontaktImpressum

Unterwegs mit dem Auto


Unfallwagen

Das Unfallrisiko junger Fahranfänger ist höher als bei Autofahrern aller anderen Altersklassen. Zwar stellen sie nur ca. acht Prozent aller Führerscheinbesitzer der Klasse B. Ihr Anteil an den Verunglückten ist mit 20 % jedoch überdurchschnittlich hoch. [mehr...]

 

 

Alkohol am Steuer


Alkohol andert das Fahrverhalten

Alkohol ist eine wichtige Unfallursache, auch wenn zunächst überrascht , dass nur lediglich 5,6 % aller Unfälle junger Fahrer auf Alkoholkonsum zurückzuführen sind. Betrachtet man die Unfälle mit Todesfolge, so waren 2009 immerhin 11 % auf Alkohol zurückzuführen, dies war also fast jeder neunte Getötete. Die Problematik ist nicht auf junge Fahrer beschränkt, doch sind sie überdurchschnittlich betroffen. Sie stellen 25 % aller an einem Unfall mit Getöteten oder Verletzten beteiligten Pkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss. [mehr...]

 

Diskounfälle


Nirgendwo sind Jugendliche so gefährdet wie bei nächtlichen Fahrten am Wochenende. Der Begriff Diskounfälle hat eine traurige Berühmtheit erlangt. Zahllose Kreuze am Wegesrand sind stumme Zeugen menschlicher Tragödien. In den Abend- und Nachtstunden des Wochenendes, besonders freitags von 22 bis 24 Uhr sowie samstags und sonntags zwischen 0 und 6 Uhr verunglücken sehr viele junge Leute tödlich. In diesen 14 Stunden des Wochenendes kam etwa jeder sechste (16 %) der 690 im Jahr 2010 bei Verkehrsunfällen getöteten 18- bis 24-Jährigen ums Leben, aber nur 5,4 % der Getöteten der übrigen Altersgruppen. [mehr...]

 

Junge Fahrer zwischen Fahrspaß und Risiko


Junge Fahrer - Zwischen Spaß und Risiko

Das Risiko fährt mit! In der Altergruppe der 18- bis 24-Jährigen ist das Unfallrisiko dreimal höher als das der Gesamtbevölkerung. Meist sind es männliche Vertreter dieser Altersklasse, die dafür sorgt, dass trotz allgemein rückläufiger Trends in der Unfallstatistik der Anteil junger Menschen auf sehr hohem Niveau bleibt. [mehr...]

 


Druckversion




Schule-begleitet-Fahren.de ist eine Initiative von: <br> <br>Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten <br>Deutsche Verkehrswacht e.V. <br>Gemeindeunfallversicherungsverband Westfalen-Lippe <br>Rheinischer Gemeindeunfallversicherungsverband <br>Landesverkehrswacht Nordrhein-Westfalen <br>