Schule begleitet Fahren
 SitemapKontaktDatenschutzImpressum

Die perfekte Vorbereitung auf die Führerscheinprüfung


Theoretische Prüfung

Die Prüfung will gut vorbereitet sein. Wenn dann die Stunde der Wahrheit naht, kann man gelassen und guten Mutes die Aufgaben angehen, ohne wie das Kaninchen auf die Schlange starren zu müssen. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, sich fit zu machen - theoretisch wie praktisch.

 

Theoretische Prüfung

 

An der Theorie kommt keiner vorbei. Auch wenn es nicht immer ein Vergnügen ist, die Aufgabe ist zu bewältigen. Am Prüfungstag wartet auf den Fahrschüler ein Testbogen mit 30 Fragen, der durch Ankreuzen der richtigen Antworten ausgefüllt wird. Die Fragen sind den Prüflingen bereits bekannt, sie stammen aus einem Pool von über 800 amtlich zugelassenen Führerscheinfragen. Eine intensive Beschäftigung mit diesen Fragebögen erleichtert die Abschlussprüfung ungemein. Wenn man sich an die Art der Fragestellungen gewöhnt hat, fällt vieles leichter. Bis zu 10 Fehlerpunkte darf man sich in der Prüfung leisten.

 

Wie man am bestens lernt, lässt sich nicht verallgemeinern. Es kommt ganz auf den individuellen Lerntyp an - wie beim Vokabellernen.

 

Fahren üben ohne Führerschein

 

Auch praktisch kann man sich vorbereiten. Da Führerscheinaspiranten noch nicht auf der Straße fahren dürfen, sind Verkehrsübungsplätze eine gute und preiswerte Möglichkeit, zusätzlich zu den regulären Fahrstunden Fahrgefühl zu bekommen. Jugendliche, die noch keinen "Lappen" besitzen, dürfen auf solchen Plätzen nur in Begleitung eines Führerscheininhabers üben. Der ältere Begleiter trägt die Verantwortung für alles, was geschieht.

 

Auch wer den Führerschein gerade gemacht hat, ist auf einem Übungsplatz richtig. Hier kann er abseits vom regen Verkehrstreiben der Innenstädte einige Dinge, bei denen er sich noch unsicher fühlt, in Ruhe üben und ausprobieren.

 

Vorzüglich geeignet zum Erweb von Fahrerfahrung ist natürlich auch das Modell des Begleiteten Fahrens ab 17.

 


Druckversion




Schule-begleitet-Fahren.de ist eine Initiative von: <br> <br>Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten <br>Deutsche Verkehrswacht e.V. <br>Gemeindeunfallversicherungsverband Westfalen-Lippe <br>Rheinischer Gemeindeunfallversicherungsverband <br>Landesverkehrswacht Nordrhein-Westfalen <br>