Drucken - Fenster schließen

 

Mit der Motorisierung steigt das Risiko - 15- bis 17-Jährige 2016


2016 sank die Zahl der verunglückten und 15- bis 17-Jährigen weiter, während die der getöteten Jugendlichen im Vergleich zum Vorjahr leicht anstieg. Ältere Jugendliche sind im Verkehr nach wie vor sehr gefährdet.

Im Jahr 2016 verunglückten nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Deutschland 19.364 junge Menschen zwischen 15 bis 17 Jahren im Straßenverkehr, durchschnittlich 53 Jugendliche täglich. Gegenüber 2015 wurden 2,3 Prozent weniger Verunglückte in dieser Altersgruppe gezählt. 83 Jugendliche starben bei Verkehrsunfällen, 15,3 Prozent mehr als 2015 (72).

Weitere Informationen.

Drucken - Fenster schließen